Betankung der Wasserstoff-Züge des ÖPNV in Hessen

DE | Hessen

Erweiterung einer Anlage zur Betankung von Zügen des ÖPNV mit Wasserstoff in Hessen

Die Infraserv GmbH & Co. Höchst KG in Frankfurt am Main, Deutschland, hat für das Bundesland Hessen die Betankung von 27 Wasserstoffzügen für den ÖPNV übernommen. Die Infraserv GmbH & Co. Höchst KG betreibt dafür in Frankfurt eine der größten PEM-Elektrolyseanlagen in Deutschland. Für die Betankungsinfrastruktur benötigt Infraserv GmbH & Co. Höchst KG zusätzliche Wasserstoffkapazität. Die von uns hierfür geplante Anlage wird hauptsächlich in Betrieb genommen, wenn die existierende Wasserstoffproduktionsanlage in Wartung ist, sie dient zusätzlich als „Not-Aggregat“. Die Anlage ist im Dezember 2022 erstmals in Betrieb gegangen und produziert Wasserstoff in 5.0-Qualität.

Technische Daten

  • 2 2,5-MW-Elektrolyseanlage
  • Jeweils 2 Power-Container und 2 PtG-Container sowie jeweils Kühl- und Kälteaggregate
  • 10 Jahre Service und Wartung

Die größte Wasserstoffzug-Flotte der Welt und erster Personenzug mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb.
Mehr dazu vom Betreiber Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) hier.

Fahrzeug der grünen Wasserstoff-Flotte des RMV.
Hintergrund­informationen zum Projekt anfordern
Was ist die Summe aus 2 und 5?
Einwilligung*

Zur Referenz Übersicht