Glückauf - neue Granulierungsanlage bei GSES in Sondershausen in Zusammenarbeit mit der FEST GmbH

Granulierungsanlage Sondershausen GSES, FEST GmbH

 

Bei der GSES (Glückauf Sondershausen Entwicklungs- und Sicherungsgesellschaft mbH) wird Steinsalz abgebaut und die nicht mehr benötigten Grubenhohlräume werden mit Stäuben und Asche aus Müllverbrennungsanlagen und Kraftwerken wieder verfüllt.

Dieses Verfüllen wird im Bergwerk Versatz genannt. Mit der neuen Granulierungsanlage werden so Industrieabfälle mittels einer weltweit neuartigen Technologie um ein vielfaches verdichtet und so zu steinharten Kügelchen. Ganze 8 Jahre und 6 Millionen Euro wurden hierfür in die innovative Anlage gesteckt. Jetzt beginnt ein neues Zeitalter im Versatz, der somit deutlich ressourcensparender ist. So ist die Freude bei Betreiber, Bergamt, Behörden und Politik über die erfolgreiche Inbetriebnahme sehr verständlich.

Als bewährter Partner bei der GSES war die FEST GmbH für die elektrotechnische Infrastruktur verantwortlich und konnte bei diesem großen und einmaligen Projekt unterstützen.

Danke für das Vertrauen und herzliche Gratulation zum Erfolg!

 

Zurück